7.10. Nacht der offenen Türen 2017

Spannende Orte in neues Licht getaucht

Die Nacht der offenen Türen bot Ihnen die Möglichkeit spannende Orte, Institutionen und Gebäude, außerhalb der üblichen Öffnungszeiten zu erkunden. Am 7. Oktober öffneten die Türen der teilnehmenden Einrichtungen zu später Stunde von 19-24 Uhr. Das Thema Licht wurde in einem, von den Veranstaltern individuell gestalteten, Programm präsentiert.

Spreebogen

Am ersten Wochenende des Festivals verwandelte sich der Spreebogen in eine Lichtkulisse: ein 3D-Videomapping zierte den Innenhof, eine Audio-Lichtinszenierung sowie ein Lichtermarkt mit stimmungsvollen Drehorgelspielern und allerlei Köstlichkeiten luden zu einem kunstvollen Abend ein.
Ort: Spreebogen
10559 Berlin

Berlins Uhrenmanufaktur: Askania

Einen Abend lang öffnete einer der bekanntesten Berliner Uhrenherrsteller seine Türen für alle Interessenten und ließ sich über die Finger schauen. Aber das ist noch nicht alles: Die Videoprojektion im Innenhof erzählte eine fesselnde Geschichte zum Motto: „Time of your Life“.
Ort: Askania Uhrenmanufaktur in den Hackeschen Höfen
Rosenthaler Str. 40 – 41, 10178 Berlin

Little Big City

Tauche ein in Berlins Geschichte und erlebe Miniatur wie nie zuvor: Umrahmt von beeindruckenden 3D-Modellen und mit fesselnden Spezialeffekten werden die kleinen und großen Berliner Geschichten aus über 700 Jahren Stadtgeschichte auf faszinierende Art erzählt. Im Rahmen des Festival of Lights wurden die Miniatur-Nachbildungen des  Haus Vaterland in den Goldenen Zwanziger Jahren, die Marienkirche und die Gedächtniskirche angestrahlt.
Ort: Am Fernsehturm
10-22Uhr geöffnet, letzter Einlass um 21 Uhr

Galerie Kunstwerkberlin

Footprints – eine provozierende Ausstellung
Vierzehn mit Gel und Kunstfischen gefüllte Matten auf dem Boden und eine blutverschmierte Wanne machten Umweltzerstörung für die Besucher als Kunstwerk spürbar. Auch der Himmel wurde bei der von dem Künstler und Kurator Mátás Varga interpretierten Schöpfung mit den Füßen getreten.
Ort: Ausstellungsraum Kunstwerkberlin
Kirchstraße 1, 10557 Berlin

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.