presented by

Premium-Partner









tiktok

Brandenburger Tor

Ausgewählte Fotos und Videos der vergangenen Jahre:

VISION OF OUR FUTURE lautete das Motto des 18. FESTIVAL OF LIGHTS Berlin. Bedeutungsstarke Bilder von mehreren Künstler*innen bündelten kraftvoll die Botschaft und Vielfältigkeit auf dem berühmtesten der Berliner Wahrzeichen, dem Brandenburger Tor. Eingeladen waren auch drei renommierte ukrainische Video-Studios. Exklusiv für das Festival kreierten sie ihre Visionen für die Zukunft.

Selbst in den heutigen schwierigen Zeiten sehen wir die Zukunft der Menschheit in positivem Licht. Aber welche Entscheidungen werden uns zu diesem Morgen führen? Die Show zeigt die grundlegenden, notwendigsten Bausteine für Fortschritt und Wohlstand der menschlichen Zivilisation und lässt ihre künftige Gestalt erahnen. Werfen Sie einen Blick durch das Tor in die Zukunft!

¡TIERRA! FOR A BETTER FUTURE Lavazza steht seit mehr als 125 Jahren für italienische Caffè-Tradition. Und für einen verantwortungsvollen Umgang mit Mensch und Natur, speziell in den Ursprungsländern. In ihrer 3D Videoshow auf dem Brandenburger Tor setzte Lavazza die Welt der nachhaltigen Produkte-Range Lavazza ¡Tierra!, die für den ganzheitlichen Nachhaltigkeits-Ansatz des italienischen Kaffeerösters stehen, eindrucksvoll in Szene.

Das 3D-Videomapping „Creating Tomorrow“ auf dem Brandenburger Tor entführte die Besucher*innen auf eine Reise durch unsere Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft und konfrontierte sie mit den gemeinsamen Zielen für eine nachhaltige Zukunft. The Climate Pledge als Presenting Sponsor des Festivals widmete sich diesen Herausforderungen und Themen in seinem Videomapping.

„Symphonie des Lebens“ ist ein wunderschönes dreiminütiges Videomapping auf dem bedeutendsten der Berliner Wahrzeichen. Es erzählt die Geschichte und Evolution der Menschheit, beschreibt den natürlichen Rhythmus des Lebens und zeigt unseren Platz im Universum. Ein Gruß von Berlin in die Welt, kreiert von MP Studio aus Bulgarien.

Das Motto „Lights of Freedom“ reflektierte 30 Jahre friedliche Revolution. Anlässlich dieses Jahrestages wurden hoch emotionale Momente der Weltgeschichte auf den Mauern des Brandenburger Tores lebendig. Realisiert wurde das 3D-Videomapping vom mehrfach preisgekrönten MP Studio mit Sitz in Sofia und Berlin.

Dieses Jahr verwandelte sich das Brandenburger Tor passend zum Festivalmotto „Connecting Cultures“ in einen Ort, an dem verschiedenste Kulturen aufeinandertreffen. In einer siebenminütigen Projektion nahm das MP Studio die Zuschauer*innen mit auf eine atemberaubende Reise um die Welt, die die Schönheit der Kulturen durch Kunst, Musik und Natur zu unterstreichen verstand.

In allen Sprachen dieser Welt war das Wort „Liebe“ auf dem Berliner Wahrzeichen zu lesen. Als Symbol für die friedliche Einheit und eine erfolgreiche Verbindung unterschiedlicher Kulturen reflektierte das Brandenburger Tor so perfekt das diesjährige Motto „Connecting Cultures.“ Die Inszenierung gestaltete Birgit Zander – künstlerische Leiterin des Festivals – gemeinsam mit Daniel Bandke von [E]MOTION VIDEOMAPPING. Share the LOVE AND LIGHT!

Fotocredit: Frank Herrmann, Christian Kruppa, Nelofee, Enrico Verworner

X