fbpx










Vom 03. bis zum 12. September 2021, jeden Abend. Uhrzeiten werden noch bekannt gegeben. Die genauen Standorte entnehmen Sie bitte unserem Übersichtsplan, der in Kürze veröffentlicht wird.

Nein, das FESTIVAL OF LIGHTS ist für Sie als Besucher kostenfrei!

„Creating Tomorrow“. Wir möchten mit unserem diesjährigen Konzept ein leuchtendes Zeichen setzen: Für Innovation, Nachhaltigkeit und eine gemeinsame Zukunft.

Das Festival of Lights ist ein Format und eine Marke zur Inszenierung von Städten, Stadtquartieren und Plätzen.  Wir machen die Stadt zur Bühne und die Monumente, Gebäude, Plätze und Immobilien zu den Stars.

Das Festival of Lights versteht sich als eine Open Air Lichtkunstgalerie, die zum Flanieren einlädt. Verbunden mit dem Festival ist eine Kommunikationsplattform für Partner, Unternehmen, Institutionen und Organisationen für deren Storytelling.  Das Berlin Festival of Lights wurde und wird nicht initiiert oder finanziert vom Land Berlin.

Birgit Zander ist Initiatorin, Produzentin und zugleich künstlerische Leiterin des FESTIVAL OF LIGHTS. Die gebürtige Berlinerin lässt seit 2005 ihre Heimatstadt in kunstvollen Lichtinszenierungen erstrahlen.

Das Festival of Lights ist keine Veranstaltung des Landes Berlin. Es handelt sich um eine Kultur-Initiative  auf der Basis von sozialem Unternehmertum  – kostenlos fuer die Besucher, die finanziert und ermöglicht wird durch viele Unterstützer, Partner und Sponsoren.  Eine der Hauptsponsoren und zugleich Produzentin ist seit 2005 die Agentur Zander & Partner GmbH. Veranstaltet wird das Festival of Lights in Berlin und auch in anderen Städten durch die FOL Festival of Lights International Productions GmbH. Unterstützt wird das Festival of Lights in Berlin zudem durch den Verein Friends of Berlin International eV.

Die Kernzeiten der Beleuchtung sind im Festivalzeitraum täglich und werden in Kürze bekannt gegeben, können aber bei einzelnen Illuminationen variieren, worauf wir dann gesondert hinweisen. Genauere Informationen finden Sie auf unserer Webseite, sowie in der FESTIVAL OF LIGHTS App, die mit einem Newsdienst alle Besucher auf dem Laufenden hält.

Einen Übersichtsplan finden Sie in Kürze hier.

Informationen zum Programm  werden in Kürze veröffentlicht.

Unsere Webseite wird stetig aktualisiert. Aktuelle Informationen erhalten Sie auch in unseren Sozialen Medien, z.B. auf Facebook und Instagram. Das Programmheft bekommen Sie in den visitBerlin Stores (visitBerlin Infopoints) sowie den Muddastadt Shops „Unter den Linden“ und „Alexanderplatz“. Natürlich auch bei unseren LightSeeing Partnern und online in unserem Download Bereich.

Um alle Fans an den leuchtenden Momenten teilhaben zu lassen, werden die Videos und Fotos der diesjährigen Inszenierungen auf unserer Homepage und unserem Youtube Kanal www.youtube.com/festivaloflightsberlin veröffentlicht.

Zusätzlich gibt es in diesem Jahr für alle Lichtenthusiasten, die nicht Berlin kommen konnten eine Neuheit auf unserem YouTube kanal zu entdecken: Virtual Reality Mappings. Diese Video zeigen, wie bestimmte Monumente und Sehenswürdigkeiten in Berlin (zb.B. der Teufelsberg oder Flughafen Tempelhof) aussehen würden, wenn Sie Teil des Festival of Lights wären.

Das FESTIVAL OF LIGHTS findet draußen statt. Und wir laden zu abendlichen Lichtspaziergängen ein.

Wir fordern die Besucher dazu auf, Abstand zu halten und bitte um das Tragen eines Nasen- und Mundschutzes. Sollte es an einigen Plätzen zu voll werden, weisen wir per Durchsagen darauf hin und müssen im Notfall die Illumination temporär abschalten.

Wir können so vielen Menschen in einer schwierigen Zeit Freude bereiten. Mit Licht und Kunst – und das völlig kostenfrei und open air. Kunst und Kultur gehören zum Leben einfach dazu. Deshalb ist es uns ein echtes Anliegen zu zeigen, dass kulturelles Leben auch in solchen Zeiten möglich ist. Unser Leitgedanke ist: „Der Geist des Möglichmachens – trotz allem“. Statt das FESTIVAL OF LIGHTS abzusagen wenigstens etwas tun, wenn auch anders.

Wir haben unser Konzept an die derzeitigen Gegebenheiten angepasst und sind in ständigem Austausch mit den zuständigen Behörden und Institutionen. Nur dadurch, dass das FESTIVAL OF LIGHTS unter freiem Himmel stattfindet und sich die Inszenierungen auf einer sehr großen Fläche verteilen, ist eine Realisierung dieses Events auch im Jahr 2021 möglich. Für die Durchführung sind Maßnahmen, die im letzten Jahr entwickelt wurden und weiter angepasst werden, unabdingbarer Bestandteil.

Das Programm des FESTIVAL OF LIGHTS 2021 greift die atmosphärische Stimmung auf, es wird entsprechend ruhiger und besonnener. Wir setzen auf Entzerrung und sind mit unseren Lichtinstallationen in jedem Berliner Bezirk und in vielen verschiedenen Kiezen vertreten und vermeiden lange Shows.

Zusätzlich zu den bekannten und beliebten Illuminationen in der historischen Mitte Berlins gibt es Projektionskunst und Videomappings an ausgewählten Orten. Zudem viele temporäre Kunstwerke an einzelnen Abenden beim FESTIVAL OF LIGHTS on tour. Es lohnt sich, täglich in den Kalender zu schauen.

Wir bitten um Verständnis, dass auch in 2021 nicht alles so sein wird, wie in den FESTIVAL OF LIGHTS Jahren vor der Pandemie.

Nutzen Sie unsere App mit neuen Features, diese wird kurz vor dem Start des Festivals zur Verfügung stehen.

Bitte beachten Sie die aktuellen Hinweise zu Sicherheit und Hygiene, die Ende August 2021 auf unserer Website veröffentlicht werden.

Seit 2020 wurden viele neue Maßnahmen ergriffen. Das Festival of Lights hat gemeinsam mit der Polizei eine Einsatzzentrale eingerichtet, in der unterschiedliche Informationen von vielen Festival-Standorten zusammenlaufen. Dort wird auch entschieden, ob sich zu viele Besucher für einzelne Installationen abzeichnen, die nicht genügend Abstand halten oder halten können, so dass die Inszenierung temporär abgeschaltet werden muss, bis sich alles wieder verlaufen hat. Viele Sicherheitsleute sind im Einsatz sowie Personal, die permanent Durchsagen machen.

Zusätzlich weisen wir an Projektionstowern durch weithin sichtbare Plakate darauf hin, den Mindestabstands einzuhalten und Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Informationen hierzu folgen in Kürze.

Das FESTIVAL OF LIGHTS ist eine temporäre Kunstaktion, für die die Regeln des Urheberrechts gelten. Hobbyfotografen*innen ist es für die nicht-kommerzielle Nutzung gestattet, Fotos von Motiven des FESTIVAL OF LIGHTS auch auf Social Media Plattformen zu verwenden, ohne dass eine Lizenzierung durch den Veranstalter notwendig ist. Für alle anderen Lizenzfragen bitten wir Sie, sich mit uns in Verbindung zu setzen.

Da die Illuminationen von außen betrachtet werden, ist das FESTIVAL OF LIGHTS auch für Rollstuhlfahrer geeignet. Außerdem bieten einige LightSeeing Partner barrierefreie Touren an.

Unter der Rubrik LightSeeing erhalten Sie einen Überblick über die verschiedenen Tour-Varianten.

Alle unsere LightSeeing Touren werden von Lizenzpartnern angeboten, buchen können Sie diese direkt bei unseren Partnern unter den angegebenen Telefonnummern oder online.

Unter der Rubrik Illuminationen finden Sie rechtzeitig vor dem Festival Informationen zu den diesjährigen Projekten

In Programm Events können Sie sich über Inhalte und Termine unserer Veranstaltungen informieren. Um alle Neuigkeiten immer topaktuell zu erhalten folgen Sie uns auf Facebook und Instagram.

Das FESTIVAL OF LIGHTS ist eine Kultur-Initiative auf der Basis von sozialem Unternehmertum und wird durch Sponsoren, Unterstützer und Lizenznehmer finanziert.

Sie wollen zum Gelingen dieses einzigartigen Events beitragen und sind an einer Kooperation interessiert? Dann freuen wir uns über eine kurze Nachricht an:

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, sich am und im Festival kreativ und künstlerisch zu beteiligen. Wir freuen uns immer über neue Ideen! Informationen und Details zur Teilnahme am FESTIVAL OF LIGHTS:

Wir informieren Sie gerne über die Details einer Festival-Partnerschaft und freuen uns über eine Nachricht an:

Bitte kontaktieren Sie uns unter:

X