E.ON

Erstmals ist E.ON Presenter des Festival of Lights

E.ON ist nun schon zum vierten Mal Partner des Festival of Lights und in diesem Jahr sogar erstmals „Presenter“ dieser wunderbaren Lichtkunst.

E.ON beteiligt sich in diesem Jahr mit mehreren Aktionen – vom Instagram-Fotowettbewerb über Influencer Videos bis hin zum international ausgeschriebenen Wettbewerb der besten Mappings auf dem Fernsehturm. Unter dem Motto „Let’s create a better tomorrow“ haben sich 20 europäische Künstler mit ihren Arbeiten beworben – sieben davon wurden kürzlich vom Publikum für das Finale in Berlin ausgewählt. Ihre Mappings lassen sich in einem ständigen Loop auf dem Fernsehturm bewundern.

Gemeinsam Ideen entwickeln und umsetzen

Berliner Dom - World Championship of Projection Mapping
„E.ON ist ein innovativer Partner, der eigene Ideen in das Festival einbringt. Gemeinsam liegt uns vor allem daran, die Attraktivität der Hauptstadt für Berliner und Besucher zu steigern.

Unsere Partnerschaft ist ein wahrer Glücksfall, weil E.ON sich nicht nur an der Finanzierung, sondern auch sehr aktiv an der Weiterentwicklung des Festivals beteiligt.

So ziehen die Menschen in Berlin den größtmöglichen Nutzen aus der Partnerschaft“, sagte Birgit Zander, Leiterin des Festival of Lights, bei der Vorstellung des Programms in Berlin.

Was E.ON über die Partnerschaft denkt

„Wir sind stolz darauf, mit dem Festival of Lights einen Leuchtturm des Berliner Kulturlebens zu unterstützen. Es ist künstlerisch anspruchsvoll, aber gleichzeitig so bunt, überraschend und voller emotionaler Höhepunkte, dass es Millionen von Besuchern aus Berlin und aller Welt ein Lächeln ins Gesicht zaubert“, sagte Carsten Thomsen-Bendixen, Konzernpressesprecher von E.ON.

#lightsbyeon

E.ON ergänzt das Festival-Programm um einen eigenen Fotowettbewerb mit dem Hashtag #lightsbyeon auf dem sozialen Netzwerk Instagram, der die besten Festival- Bilder mit attraktiven Preisen belohnt.

Darüber hinaus nutzt das Unternehmen die große Reichweite seiner eigenen Kanäle bei sozialen Medien, um Videos und Bilder vom Festival noch stärker um die Welt gehen zu lassen.

Allein auf Facebook hat E.ON rund eine halbe Million Fans.

Über E.ON

Berliner Dom - World Champonship of Projection Mapping presented by E.ON

E.ON ist größter Anteilseigner des Berliner Gasversorgers Gasag und unterhält mehrere Standorte in Berlin. Eine neue Unternehmenseinheit entwickelt in der Friedrichstraße Konzepte, um Städte bei der Umsetzung ehrgeiziger Klimaschutzziele zu unterstützen. Im Mittelpunkt stehen dabei neue Ideen für Energielösungen in Quartieren. Auch in dieser Hinsicht versteht E.ON die deutsche Hauptstadt als Leuchtturm: „Was in Berlin funktioniert, wird auch für viele andere Städte in Deutschland und Europa interessant sein“, sagte Thomsen-Bendixen. E.ON konzentriert sich seit 2016 ausschließlich auf Angebote für Kunden, intelligente Energienetze und Erneuerbare Energien.

Zur E.ON Website

X