fbpx

presented by

Premium-Partner











Berlin ist eine Stadt der Vielfalt. Es gibt unzählige spannende Orte, von denen Insider und Influencer sagen, dass man sie gesehen haben muss!  Das Festival of Lights Team hat ein paar spezielle Tipps zusammengestellt für Orte, bei denen sich ein Besuch auf jeden Fall lohnt und die uns besonders am Herzen liegen.

Illuseum

Willkommen im Illuseum Berlin! Ein Ort, in dem nichts zu sein scheint wie es ist, und in dem spielerisches Lernen, Unterhaltung und Interaktivität im Mittelpunkt stehen. Ob schiefer Raum oder unendlicher Raum, ob verblüffende Hologramme oder ein beeindruckender Tunnel, bei uns kann jeder – egal welchen Alters – für einen Moment lang in eine Welt voller Illusionen eintauchen und sich durch seine Sinne fesseln und in den Bann ziehen lassen. Denn wir glauben, dass man nie zu alt ist, um der Schwerkraft zu trotzen, den Boden unter den Füßen zu verlieren, Menschen mit den eigenen Augen beim Wachsen und Schrumpfen zu beobachten und sich von optischen Täuschungen begeistern zu lassen. Als besonderes Bonbon haben wir clevere Spielbereiche aus nachhaltigem Holzspielzeug mit vielen beeindruckenden 3D-Puzzeln und Rätseln, die nicht nur Spaß machen, sondern auch die motorischen Fähigkeiten trainieren. Wenn man so will, ein kniffliges Fitnesscenter für das Gehirn.

Preise: Erwachsene: 12 EUR, Ermäßigt: 10 EUR, Kinder 6 – 17 Jahre: 8 EUR, Familienticket: 30 EUR

  1.  Sonderausstellung NATIVE von Janosch Weiss (11.09.2020 – 14.01.2021)
    In der aktuellen Sonderausstellung NATIVE, verschwimmen die Grenzen zwischen Mensch, Natur und Technik in einer symbiotischen Illusion.

Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag 10.00 – 20.00 Uhr
Adresse: Karl-Liebknecht-Str. 9, 10178 Berlin

Mehr Informationen findet ihr auf der Website.

FACES & MUSIC

Dieses Jahr ist das Auswärtige Amt auch beim Ministerien Special des Festival of Lights (2. – 4. Oktober) mit dabei!

Am Sonntag, 4. Oktober 2020, wird die Video-Kunst-Projektion FACES OF EUROPE von Fotokünstler Carsten Sander ab 20 Uhr an der Außenfassade des Auswärtigen Amts zum krönenden Abschluss auf höchstem musikalischen Niveau live inszeniert. In einer Koproduktion mit der Berliner Band SALZUFER entstehen im Zusammenspiel der drei Musiker René Decker (sax, perc), Michael Ritter (git, perc) und Peter Schenderlein (key) einfallsreiche, progressive und wunderschön intensive Klangwelten mit einem eigenen Sound – ehrlich und originell. Wir würden uns über Ihren Besuch freuen… last chance!

Specials im Hotel Adlon Kempinski

Erleben Sie das Festival of Lights in der Hotelikone dem Adlon Kempinski Berlin – gelegen an Berlins berühmtesten Wahrzeichen, dem Brandenburger Tor. Internationale Künstler verwandeln die weltberühmten Wahrzeichen, Monumente und Gebäude rund um das Hotel durch Lichtinszenierungen zu einem der populärsten Lichtkunstfestivals der Welt. Stoßen Sie mit einem Glas Champagner an und genießen Sie eine große strahlende Bühne.

 

Currywurstspecial:

Unter dem Stichwort „Festival of Lights – Together we shine“ erhalten Sie vor dem Hotel Adlon eine echte Berliner Currywurst und dazu ein Glas Champagner für 29 Euro.

Die Dachterrasse des Hotel de Rome

Die von duftenden Lavendelbeeten umgebene, 120 Quadratmeter große Dachterrasse des Hotel de Rome ist das perfekte Hideaway –  nicht nur Hotelgäste, auch viele Berliner und Hauptstadtbesucher schätzen das Urlaubsfeeling mitten in der Metropole.

Hoch über der Stadt kann man hier nach einer Shopping-Tour entspannen, mit Freunden zum Sundowner auf den Feierabend anstoßen oder sich einfach den Sommerwind um die Nase wehen lassen.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 15 bis 23 Uhr, Samstag, Sonntag & Feiertage von 12.00 Uhr bis 23 Uhr bis Mitte Oktober

Die Rooftop Terrace steht auch für Nicht-Hotelgäste zur Verfügung.

Weitere Informationen

Festival of Lights Lounge & Restaurant

Während des gesamten Festival of Lights werden gleich vier Restaurants zur Festival-Lounge. Die Festival of Lights Lounges & Restaurants liegen zentral und lassen sich zwischen den Touren und Kiezen gut ansteuern. Und für fast jeden Geschmack dürfte auch etwas dabei sein.

Folgende Restaurants gehören der Festival of Lights Lounge & Restaurant an:

  • A Tavola, Anna-Louisa-Karsch-Straße 2, 10178 Berlin
  • Gran Caffè, Anna-Louisa-Karsch-Straße 2, 10178 Berlin
  • BraufactuM, Memhardstraße 1-3, 10178 Berlin
  • BraufactuM, Hausvogteipl. 3-4, 10117 Berlin

Alle Lounges und Restaurant and spezielle Empfehlungen des Festival of Lighst Teams, um sich vor oder auch nach einem Besuch der Illuminationen zu stärken.

450 Jahre Staatskapelle Berlin

Am 1. September öffnet die Staatskapelle erstmals wieder seine Türen mit live gespielten Opern und Konzerten. Der Auftakt der Spielzeit 2020/21 steht ganz im Zeichen des 450. Jubiläums der Staatskapelle Berlin: Neben „Staatsoper für alle“ auf dem Bebelplatz am 6. September, zählt das Festkonzert “450 Jahre Staatskapelle Berlin” am 11. September zu den Höhepunkten, dirigiert von Generalmusikdirektor Daniel Barenboim.

Weitere Informationen

Übernachtungsspecial im Sofitel

Im 5 Sterne Sofitel auf dem Kurfürstendamm erleben Sie den gesamten September lang drei Nächte französische Eleganz und zahlen nur zwei.

Buchen Sie hier das Special

Gültig bis 30.09.2020

Tchoban Foundation

„Die erste Linie einer (Architektur-)Zeichnung beginnt mit einer Idee, ganz gleich, wo sie ansetzt und welche Gestalt sie annimmt. Bei Thom Mayne führt diese erste Idee zu komplexen Formen, zu etwas Unvorhersehbarem, ja schier Unerreichbarem.“

Erlebt in der Tchoban Foundation eine Ausstellung von Thom Mayne zum Thema Skulptur Zeichnungen.

Öffnungszeiten: Mo–Fr: 14:00 – 19:00 Uhr, Sa–So: 13:00 – 17:00 Uhr

Adresse: Christinenstraße 18a, 10119 Berlin

Ausstellungsdauer: 11. September – 15. November 2020

Weitere Informationen 

Andacht in der Alten Nazarethkirche

Am 14. September erstrahlt von 20 bis 24 Uhr die Alte Nazarethkirche am Leopoldplatz. Hören Sie dort ab 20 Uhr Lieder zum Licht und Gedanken der Pfarrer*innen der Ev. Nazarethkirchengemeinde. Eine halbe Stunde Ruhe, Besinnung, Ankommen.

Adresse: Nazarethkirchstraße 50, 13347 Berlin

X