FESTIVAL OF LIGHTS zu Gast in Plovdiv

Das FESTIVAL OF LIGHTS beleuchtet Europa’s Kulturhauptstadt 2019

Plovdiv, die zweitgrößte Stadt Bulgariens – auch bekannt unter dem Namen „Die Stadt der sieben Hügel“ – wurde neben dem italienischen Matera zur europäischen Kulturhauptstadt 2019 gewählt. Dies ist eine Ehre, die seit 1985 jedes Jahr von der Europäischen Union an eine bzw. seit 2004 an mindestens zwei Städte pro Jahr vergeben wird. Ziel ist es mit Hilfe von entsprechenden Fördermitteln, kulturelle und historische Aspekte einer Stadt oder Region mehr in das Licht der Öffentlichkeit zu rücken und Besuchern zugänglich zu machen. Der Titel „Kulturhauptstadt“ wird für ein Jahr verliehen, in dem dann eine Vielzahl von kulturellen Veranstaltungen stattfinden und zahlreiche Gäste empfangen werden.

Mehr Informationen zum Kulturprogramm 2019 findet ihr auf der Seite von Plovdiv2019.

Als Teil des vielseitigen Kulturprogramms war, pünktlich zum Europatag, das FESTIVAL OF LIGHTS vom 9. bis 10. Mai zu Gast in Plovdiv.

die Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts erbauten Gebäude im historischen Zentrum der Stadt erstrahlten an zwei Abenden in einem ganz besonderen Glanz und verliehen den altbekannten Fassaden ein vollkommen neues Gesicht. Mit Hilfe eines spektakulären 3D Video Mappings und sieben Lichtinstallationen wanderten die Besucher Plovdivs durch eine leuchtende Galerie unter Sternenhimmel.

Der Europatag in Bulgarien wurde bereits zum dritten Mal vom dort heimischen MP-STUDIO unterstützt. Das einzigartige Team bestehend aus kreativen Visionären entwickelte die größte 3D Mapping-Show Bulgariens, welche im Rahmen des Programms zur Kulturhauptstadt erstmalig in Plovdiv präsentiert wurde. Die Shows der letzten zwei Jahre zuvor fanden auf der Nationalgalerie und dem Council of Ministers in der Hauptstadt Sofia ihre Leinwand.

Das preisgekrönte MP-STUDIO kreiert schon seit vielen Jahren 3D Video Mappings für das Berlin FESTIVAL OF LIGHTS, die  u.a. auf dem Fernsehturm, dem Deutschen Historischen Museum, der St. Marienkirche sowie dem Brandenburger Tor zu sehen waren.

 

Hier habt ihr die Gelegenheit, die gesamte 3D Video Mapping-Show aus Plovdiv zu bewundern:

Impressionen MP-STUDIO:

Hier der Link zum aktuellen Showreel des MP-Studios!

X