13. Berliner Dom

Inszenierung „Colours of Life“ verschiedener Künstler*innen

Der Berliner Dom ist eines der größten Wahrzeichen unserer Stadt und genau er darf im Rahmen des Festivals eine besondere Botschaft tragen: Vielfalt ist Inklusion. Erleben Sie Kunst von Künstler*innen mit und ohne Behinderung.

Alle Kunstwerke des Doms sind geprägt von starkem individuellem künstlerischem Ausdruck. Das Relief des Doms ist Einladung und Herausforderung zugleich, welche jedes Werk zu einem gekonnten Spiel aus Farben, Formen und Dimensionen werden lassen.

Jedes Werk, das im Lustgarten gezeigt wird, kommuniziert in besonders intensiver Weise mit uns als Betrachter*innen.

An der einen Stelle geht es um Fabelwesen, die als machtvolle Seelenführer Gestalt annehmen und dazu aufrufen, auf unser Bauchgefühl und auf die göttliche Führung zu vertrauen. An anderer Stelle erkennen wir einen Menschen im Rollstuhl, dem große, bunte Flügel gewachsen sind, die ihn auf eine inklusive und bunte Welt von morgen tragen.

Alle Lichtkunstwerke des Doms durchdringen ohne Gleichen den Schleier der Nacht und erhellen das Dunkel.

 

Der Berliner Dom in 3D und 360° Perspektive: YouTube

Inklusionskunst und Sichtbarkeit

Drei der Werke am Berliner Dom mit dem Mund gemalt.

Zum ersten Mal zeigt das FESTIVAL OF LIGHTS am Berliner Dom eine Mischung aus 10 Werken. Drei der Künstler*innen sitzen im Rollstuhl und können weder Arme noch Beine bewegen. Sie zeichnen ihre Kunst, in dem sie den Pinsel oder Stift mit dem Mund führen.

Die Welt, in der wir leben, kann für Menschen, die nicht der Norm entsprechen, steinig und voller Hindernisse im Alltag sein.

Eines der Werke trägt den Titel: „Wings for Inclusion“. Es zeigt eine Frau im Rollstuhl, der große, bunte Flügel gewachsen sind, die sie auf eine inklusive und bunte Welt von morgen tragen. Mehrere Seile und Hände strecken sich auf die steinige Welt hinab, um die verbleibenden Menschen auf die bunte Weltkugel zu ziehen, die über ihr leuchtet.

Diese besondere Künstlergruppe zeigt in ganz unmittelbarer Weise, dass Kunst imaginäre Grenzen zwischen verschiedenen Menschen zu überwinden vermag. Ihre Beiträge regen uns als Betrachter*innen dazu an, der Verschiedenheit eines jeden Einzelnen mit Respekt und Wertschätzung zu begegnen. Menschen mit Behinderung sind ein Teil unserer Gesellschaft, den wir mit großem Stolz und Freude in der Gruppe der Festival Künstler*innen repräsentieren. Sichtbarkeit ist ein sehr wichtiger Baustein für eine inklusivere Welt.

1. MP-STUDIO | Bulgarien

Ein riesiger Heißluftballon erstreckt sich über den Berliner Dom. MP-STUDIO tauchen das imposante Gebäude in eine magische Welt in Pink. Design: Nikol Shaldurova

Mehr erfahren

2. Gita Kurdpoor | Deutschland / Iran

NAKTAKS. Diese 5 Fabelwesen sind machtvolle Seelenführer, und soll in ihrer Bedeutung dazu aufrufen, mehr auf das Bauchgefühl und die göttliche Führung zu vertrauen. Sie entfalten Energien, die uns helfen, Urängste zu überwinden und unsere Sinne zu schärfen. Sie versinnbildlichen Weisheit, Bewusstheit, Emotionen und Aufmerksamkeit. Sie durchdringen den Schleier der Nacht und erhellen das Dunkel. Sie bringen Kraft in unruhigen Zeiten, verleihen die Fähigkeit, Zusammenhänge zu durchblicken. Die NAKTAKS befreien uns von emotionalen Belastungen auf dem Weg zu innerem Frieden.

Mehr erfahren

3. Otto Schade | Chile / Großbritannien

Das Kunstwerk von Otto Schade mit seinen ihm typischen Stilelementen zeigt, dass alle Farben des Lebens willkommen sind. Es geht um Liebe und Akzeptanz in jeder Hinsicht.

Mehr erfahren

4. Ross Ashton | Großbritannien

„Falling Leaves Flat“ ist das knallige Werk von Ross Ashton und Abigail Holloway.

Mehr erfahren

5. Daniel Margraf | Deutschland

VIELFALT

Vielfalt läßt uns darüber nachdenken, dass es die Unterschiede sind, die uns als kollektives Ganzes ausmachen. Die Anordnung der Elemente scheint auf den ersten Blick willkürlich, doch bei näherer Betrachtung ergibt sich ein Gefühl der Einheitlichkeit. Dieses dynamische Zusammenspiel lädt den Betrachter ein, über die Verbindungen nachzudenken, die wir trotz unserer unterschiedlichen Formen und Größen haben.

Mehr erfahren

6. MODULUX | Österreich

Was kreative Köpfe durch die Kombination von KI und eigener Kreativität so zaubern können, ist in den farbenprächtigen Mustern des Bildes „Colours of (artificial) Life“ zu sehen. Die architektonischen Feinheiten wurden dagegen per Hand hervorgehoben. Das österreichische Team Modulux zeigt damit, wie wir KI in Zukunft als kreatives Tool nutzen können, ohne dabei den eigenen Stil hintenan zu stellen.

Mehr erfahren

7. Louisa Band | Deutschland

WINGS FOR INCLUSION ist gestaltet von der Mundmalerin Louisa Band. Es zeigt eine Frau im Rollstuhl, der große, bunte Flügel gewachsen sind, die sie auf eine inklusive und bunte Welt von morgen tragen. Mehrere Seile und Hände strecken sich auf die steinige Welt hinab, um die verbleibenden Menschen auf die bunte Weltkugel zu ziehen, die über ihr leuchtet.

Mehr erfahren

8. Lars Höllerer | Deutschland

Das fröhliche Farbmotiv FÜR DICH. EIN BLUMENSTRAUSS VOLL VON GLAUBE-LIEBE-HOFFNUNG von dem Mundmaler Lars Höllerer.

Mehr erfahren

9. Thomas Kahlau | Deutschland

Thomas Kahlau zeigt mit seinem Werk „Wilder Mohn in der Mark Brandenburg“ eine Hommage an die Felder seiner Heimat.

Mehr erfahren

BITTE BEACHTEN

Sie können diese Installation gerne für den persönlichen Gebrauch fotografieren. Wir möchten Sie jedoch darauf hinweisen, dass die kommerzielle Nutzung von Fotos und Filmen der Installation ohne unsere Genehmigung strengstens untersagt ist. Wir danken Ihnen.